Willkommen – bei uns

Herzlich willkommen in der Willkommensgemeinde in Achim! Der Name unserer Gemeinde spiegelt wieder, wer wir sind und wonach wir uns ausstrecken. Wir möchten Menschen annehmen, wie sie sind, in welcher Situation sie sich auch immer befinden und gleich, was sie gerade denken. So hat es Jesus getan, als er in diese Welt kam. Er hat die Menschen in ihrer Situation angenommen, egal wer sie waren – Jesus hat sie geliebt. Er hat ihnen die gute Botschaft verkündigt, dass Gott an den Menschen interessiert ist und mit Ihnen leben möchte in Ewigkeit. Dafür ist Jesus gekommen, gestorben und auferstanden. Diese Botschaft wollen wir weitergeben, weil Gott auch dich liebt!

Wir glauben an Jesus Christus, unseren Freund und Retter, durch den Gott in diese Welt kam. Wir glauben an Gott unseren Vater, der da ist und war und immer sein wird. Wir glauben an den Heiligen Geist, durch den uns Gott der Vater und der Sohn Jesus Christus in unserem Leben begegnet. Wir sind eine Gemeinde Gottes. Eine Gemeinschaft von Menschen, die all dieses glauben und zu deren Lebensinhalt es vor allem gehört, Jesus nachzufolgen.

Unserer Gemeinde gehören ca. 100 ganz unterschiedliche Menschen an. Wir sind multinational und kommen auch persönlich aus unterschiedlichsten Richtungen. Doch in der Bergstraße 73 in Achim kommen wir zusammen und bereichern und helfen uns gegenseitig. Wir leben miteinander und lieben einander.

Im Jahr 2013 sind mit der EFG Achim und dem Gemeindeprojekt Achim zwei Gemeinden zusammengewachsen. Im Jahr 2018 haben wir uns Willlkommensgemeinde Achim genannt. Wir sind Baptisten und eine von mehreren Freikirchen in Achim.

Freikirche sind wir deshalb, weil wir nicht Teil der zwei großen Kirchen in Deutschland sind, sondern unabhängig entscheiden was wir in unserer Gemeinde tun und wie wir unseren Glauben leben. Das bedeutet, dass wir ein leicht anderes Glaubensverständnis haben als andere Kirchen, vor allem, was die Taufe betrifft. Doch im Kern glauben wir alle an Gott den Vater, Jesus seinen eingeborenen Sohn und den Heiligen Geist. Es bedeutet auch, dass wir finanziell selbst für die Gemeinde sorgen. Dieses geht allein über freiwillige Spenden. Wir bekommen keine Kirchensteuer oder Mitgliedsbeiträge.

Von den ca. 100 Menschen, die wir untereinander Geschwister nennen, weil wir alle Kinder Gottes sind, sind ca. 50 Mitglieder der Gemeinde. Mitglied kann bei uns werden, wer sich mit der Gemeinde identifiziert und es wer Mitglied sein möchte. Aus diesen Mitgliedern wählen wir eine Gemeindeleitung. Diese besteht derzeit aus vier gewählten Mitgliedern, zwei Kassierern und unserem Gemeindereferenten.

v. l. n. r.: Mathias Meloh, Andrea Lindenberg, Uwe Sackmann (Gemeindeleiter), Tanja Bellahn, Martin Schulz (stv. Gemeindeleiter), Ruben Schiller (Gemeindereferent), Udo Stapper